One Two
Sie sind hier: Startseite Praxiselemente Auslandsaufenthalt im (Sprachen-)Studium / Praktikum im Ausland (2) Auslandsaufenthalt als praktische Tätigkeit

(2) Auslandsaufenthalt als praktische Tätigkeit

Den Auslandsaufenthalt im Sprachenstudium können Sie im Rahmen eines Praktikums oder sonstiger Tätigkeiten absolvieren. Wenn Sie im Bachelorstudiengang den Auslandsaufenthalt im Sprachenstudium als Praktikum absolvieren, kann dieses bei entsprechender Ausrichtung als Berufsfeldpraktikum anerkannt werden.

 

Ablauf

Vor dem Aufenthalt – Genehmigung durch das BZL

  • Sie lassen sich Ihren geplanten Auslandsaufenthalt vom BZL genehmigen.
  • Bei Verbindung Auslandsaufenthalt mit Berufsfeldpraktikum: Sie lassen Ihr angestrebtes Berufsfeldpraktikum vom BZL genehmigen.

      → Genehmigungsantrag Berufsfeldpraktikum

  • Wenn Sie ein Praktikum im Ausland absolvieren, sind Sie nicht – wie sonst im Studium – unfallversichert. Versichern Sie sich bitte privat.
  • Sonderfall Frankreich (siehe *)
*) Sonderfall Frankreich
Unternehmen in Frankreich verlangen einen Praktikumsvertrag (convention de stage) mit der Universität. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an Frau Gullmann in der Universitätsverwaltung, die Ihnen die entsprechenden Unterlagen zukommen lässt und den Vertrag zum Abschluss bringt.
 
Kontakt:
Lisa Gullmann
Poppelsdorfer Allee 49
53115 Bonn
1. Stock, Raum 1.006
Tel.: 0228 / 73-5717
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Während des Aufenthaltes – Tätigkeitsbescheinigung

  • Sie lassen sich von Ihrem Praktikumsgeber eine entsprechende Bescheinigung über die Dauer und die Inhalte der durchgeführten Tätigkeit ausstellen.

Nach dem Aufenthalt – Anerkennung für das spätere Masterstudium

Anerkennung des Auslandsaufenthaltes:
  • Sie legen den Genehmigungsantrag zum Auslandsaufenthalt und die Bescheinigung über Ihre Tätigkeit im Original (zur Einsicht) und als Kopie im BZL vor.
  • Das BZL stellt eine Bescheinigung über den Auslandsaufenthalt zur Vorlage im Masterstudium aus.
  • Sind Sie im Masterstudiengang, legen Sie die Bescheinigungen gesammelt über insgesamt drei Monate oder 13 Wochen im BZL zur Verbuchung in BASIS vor. 
Falls Anerkennung des Berufsfeldpraktikums:
  • Sie besuchen die Reflexionssitzung zum Berufsfeldpraktikum.
  • Sie legen den Genehmigungsantrag für das Berufsfeldpraktikum und die Praktikumsbescheinigung im Original (zur Einsicht) und als Kopie im Prüfungsbüro des BZL vor.
 
Prozess_Ausland_BP
(zum Vergrößern Bild anklicken)
 

Ansprechpartner und Beratung

Praktikumsbüro des BZL

Dipl.-Psych. Katharina Fuß
Bonner Zentrum für Lehrerbildung (BZL)
Poppelsdorfer Allee 15
Tel.: 0228 / 73 - 602 46
[Email protection active, please enable JavaScript.]

 

Artikelaktionen