One Two
Sie sind hier: Startseite Praxiselemente Auslandsaufenthalt im (Sprachen-)Studium / Praktikum im Ausland Erasmus+ Praktikumsförderung

Erasmus+ Praktikumsförderung

  • Im Rahmen des ERASMUS+-Programms können Praktikumsaufenthalte von Lehramtsstudenten zwischen 2 und 12 Monaten im europäischen Ausland über das BZL gefördert werden.
  • Den Praktikumsplatz suchen sich die Studierenden selbstständig.
  • Gefördert werden Praktika im pädagogischen Bereich innerhalb oder außerhalb des Schuldienstes oder im Hinblick auf die jeweiligen Studienfächer bei im öffentlichen oder privaten Sektor wirtschaftlich tätigen Unternehmen, Berufsbildungseinrichtungen, Forschungszentren und anderen Organisationen (z.B. auch Goethe-Instituten).
  • Von der Förderung ausgeschlossen sind Praktika in europäischen Institutionen/Organisationen, nationalen diplomatischen Vertretungen sowie Organisationen, die EU-Programme verwalten.

Wer wird gefördert?

Bewerben können sich Studierende des Lehramtsstudienganges bereits ab dem 1. Semester. Fachfremde Studierende können sich nicht über das BZL für eine ERASMUS+-Praktikumsförderung bewerben.

Was wird gefördert?

  • Gefördert werden nur Vollzeitpraktika, die als Pflichtpraktika oder fakultative Praktika in inhaltlichem Zusammenhang mit dem Studium stehen. Aus der Beschreibung der Tätigkeit sollte deutlich hervorgehen, dass das Praktikum der berufspraktischen Qualifizierung dient.
  • Das Praktikum muss mindestens 2 und kann maximal 12 Monate andauern

Wie hoch ist die Förderung?

Der ERASMUS+-Mobilitätszuschuss für Praktika beträgt ca. 300€ - 400€ monatlich.

Wie erfolgt die Bewerbung?

Die Bewerbung und Auswahl für die Erasmus+-Praktikumsförderung erfolgt über das BZL-Praktikumsbüro. Eine Bewerbung ist jederzeit möglich. Bitte beachten Sie aber, dass die Bearbeitung und der Auswahlprozess ca. drei Monate in Anspruch nimmt. Folgende Unterlagen müssen eingereicht werden:

  • Ausgefülltes Bewerbungsformular
  • Tabellarischer Lebenslauf (inkl. mögliches soziales/ ehrenamtliches/ internationales Engagement)
  • Motivationsschreiben in deutscher Sprache (ca. 1-2 Seiten)
    • Gründe für die Wahl des Gastlandes und der Praktikumsstelle
    • Persönliche Erwartungen an den Auslandsaufenthalt
  • Praktikumsbeschreibung: kurze Darstellung des geplanten Verlaufs und Einpassung des Praktikums in den bisherigen Werdegang
  • Bestätigung der aufnehmenden Einrichtung, dass das Praktikum zum angegebenen Zeitpunkt durchgeführt werden kann
  • Übersicht der bisherigen Studienleistungen (BASIS-Ausdruck)
  • Sprachnachweise (Sprachpraxismodule, Sprachtest-Ergebnis ö.ä.)
  • Kopie des Studierendenausweises
  • Kopie des Personalausweises

Welche Auswahlkriterien werden berücksichtigt?

  • Bisherige Studienleistungen
  • Motivationsschreiben
  • Qualität des Praktikumsplatzes
  • Sprachkenntnisse
Artikelaktionen