One Two
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Premio Rey de España 2021 an Lehramtsabsolventin verliehen

Premio Rey de España 2021 an Lehramtsabsolventin verliehen

Premio Rey de España 2021 an Lehramtsabsolventin verliehen

Die Preisträgerinnen und ihre Betreuerinnen und Betreuer. Ganz links Alexandra Becher, ganz rechts Jun.-Prof. Dr. Sarah Dietrich-Grappin (Foto: Universität Bonn / Gregor Hübl)

Im Rahmen der feierlichen Eröffnung des Akademischen Jahres der Universität Bonn am 18. Oktober 2021 sind herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen mit den Staatspreisen ausgezeichnet worden, die von den jeweiligen Regierungen gestiftet worden sind.

Die Verkündung der Preise fand per Video-Einspieler statt. Die Aufnahmen dafür waren im Rahmen des ersten International Days der Universität Anfang Oktober entstanden, als die Prorektorin für Internationales, Prof. Dr. Birgit Ulrike Münch, den Geehrten ihre Urkunden übergab.

Auch in diesem Jahr sind die Lehramtsstudierenden unter den Preisträgerinnen und Preisträgern vertreten:

Der Premio Rey de España, der Preis des Königs von Spanien, wird jeweils zu Beginn des Akademischen Jahres für außergewöhnliche Facharbeiten in der Iberoromanischen Philologie verliehen. - in den vergangenen Jahren wurden jeweils zwei Personen prämiert.

In diesem Jahr erhielt Alexandra Becher einen der beiden Preise für die Master-Arbeit „Wie spiegelt sich der aktuelle fremdsprachendidaktische Diskurs zur Binnendifferenzierung im lehrwerksbasierten Spanischunterricht mit ¡Arriba! Nuevos enfoques para ti und ¡Vamos! ¡Adelante! wider und in welchen Bereichen gibt es Ausbaupotentiale?“, die von Jun.-Prof. Dr. Sarah Dietrich-Grappin (Fachdidaktik Romanistik) betreut wurde.

Ein Video von uni-bonn.tv über die Preisträgerinnen und Preisträger finden Sie hier.

Das BZL gratuliert seiner Absolventin Alexandra Becher herzlich zu dieser Auszeichnung!

Artikelaktionen