One Two
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Friedrich-Ebert-Stiftung: Diskurs Jugend und Bildung

Friedrich-Ebert-Stiftung: Diskurs Jugend und Bildung

Sie sind herzlich eingeladen zur Diskussionsrunde zum Thema „Jugend und Bildung“, einer gemeinsamen Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung, der Akademie für Sozialethik und Öffentliche Kultur (ask) und dem Schülerplanspiel United Nations (SPUN) am Freitag, 29. Juni 2018.

Die gesellschaftlichen, ökonomischen und politischen Rahmenbedingungen von Bildung sind im Wandel. Globaler Wettbewerb und ein verstärkter Qualifzierungsbedarf stellen die junge Generation vor neue Herausforderungen, auf die das Bildungssystem zu reagieren hat.


Zugleich ist Bildung stets untrennbar verflochten mit dem Wertefundament und dem Selbstverständnis einer Gesellschaft. Ihre Zweckbestimmung leitet sich nicht zuletzt aus diesem Werteverständnis ab und wirkt umgekehrt auf dieses zurück. Aktuelle Fragen der politischen Partizipation und der sozialen Integration, insbesondere junger Menschen, sind daher immer auch Herausforderungen an Bildung.


Die Veranstaltung „Bildung und Jugend“ möchte dieses ebenso vielschichtige wie bedeutsame Diskussionsfeld in den Blick nehmen und auf ganzheitliche Weise erörtern. Im Zentrum steht dabei der Austausch mit den jungen Menschen selbst.

PD Dr. Anke Redecker hält einen einführenden Vortrag und nimmt an der Podiumsdiskussion teil.

Die Veranstaltung ist eingebettet in die SPUN-Sitzungswoche 2018 in Bonn und in den Veranstaltungsbereich „Bildung“ der Akademie für Sozialethik und Öffentliche Kultur.


Sie ist für alle Interessierten nach vorheriger Anmeldung geöffnet. Das Programm der Veranstaltung finden Sie hier.

Artikelaktionen