One Two
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Ausgezeichnet: Zwei der Akademischen Preise 2018 gehen an Studierende und Absolventen des Lehramtsstudiums

Ausgezeichnet: Zwei der Akademischen Preise 2018 gehen an Studierende und Absolventen des Lehramtsstudiums

Ausgezeichnet: Zwei der Akademischen Preise 2018 gehen an Studierende und Absolventen des Lehramtsstudiums

Sophie Gnech (6. von rechts) und Paul Emschermann (2. von links) mit den weiteren Preisträgern (Foto: Volker Lannert / Universität Bonn)

Im Rahmen des Festakts zum 200jährigen Bestehen der Universität Bonn am 18. Oktober 2018 wurden die diesjährigen Akademische Preise für die besten Abschlussarbeiten vergeben. In diesem Jahr waren eine Lehramtsstudentin sowie ein Absolvent des Lehramtsstudiums unter den Ausgezeichneten:

Sophie Gnech, Studentin im Master of Education, erhielt den von der britischen Königin gestifteten Queen's Prize für die beste Abschlussarbeit in der Anglistik für ihre Bachelorarbeit mit dem Titel "Of Warriors, Hobbits and Elven Princesses: The Different Images of the Hero/ine in Beowulf and Tolkien", betreut von Prof. Dr. Marion Gymnich und Dr. Nicole Meier.

Lehramtsabsolvent Paul Emschermann erhielt den Staatspreis "Rey de España" für die beste Abschlussarbeit in der Hispanistik für seine Masterarbeit "Entre dependencia y autonomía: la mujer en el teatro de Lope de Vega y Calderón de la Barca", betreut von Prof. Dr. Mechthild Albert und Dr. Monika Wehrheim.

Der Preis "Rey de España" geht damit im vierten Jahr in Folge an Studierende oder Absolventen des Lehramtsstudiums.

Überreicht wurden die Preise in Anwesenheit des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier durch die britische Botschaftsrätin für Wirtschaft und EU-Angelegenheiten, Rachel King, bzw. durch den Dekan der Philosophischen Fakultät, Prof. Dr. Volker Kroneneberg.

Das BZL freut sich mit den Preisträgern und gratuliert sehr herzlich!

Artikelaktionen